Dr. Andreas Cseh und Dr. Kaspar Strub - HNO Ärzte, Ohrenarzt, Zahnarzt und Allergieberatung

Willkommen in unserer Hals-Nasen-Ohren-, Oralchirurgie- und Allergiepraxis.

 

21.05.14, Artikel über den aktuelle Gräserpollenflug in der BaZ

Heute ist in der Printausgabe der Basler Zeitung ein Artikel über den derzeit intensiven Gräserpollenflug publiziert.
Artikel download

 

07.08.13, Badeotitis, Gehörgangsentzündung

So herrlich die warme Temperatur und das abkühlende Bad sein kann, so unangenehm können Ohrenschmerzen sein, die in dieser Zeit häufig auftreten. Spüren Sie Juckreiz, Schmerzen sowie eine Gehörverminderung könnte eine Badeotitis, beziehungsweise eine Gehörgangsentzündung vorliegen.

Die feuchte Wärme im Gehörgang bietet Bakterien und Pilzen optimale Bedingungen zur Vermehrung. Der Gehörgang wird feucht, entzündet sich und schwillt zu.

Meist führt die fachärztliche Reinigung und Lokaltherapie mit antibiotikahaltigen Ohrentropfen rasch zur Abheilung. In speziellen Fällen sind allerdings auch weiterführenden Therapien notwendig. Geschluckte Antibiotika bleiben bei einfachen Verläufen meist ohne spürbare positive Wirkung. Sie sind nur in Ausnahmefällen angezeigt

Vorbeugend lohnt sich die Gehörgangskontrolle und -reinigung vor den Ferien.

Sofern sichersteht, dass kein Loch im Trommelfell vorliegt, kann das Ohr nach dem Baden mit Essigwasser (1 Teil Wasser auf 1 Teil klaren Essig) gespült werden. Restliches Salzwasser wird entfernt und die Ansäuerung der Haut verbessert den Schutz vor Keimen, ohne die feine Cerumenschicht zu beschädigen.